Veranstaltungs-Highlights im Überblick

Die Kombination aus exzellenten Erholungs- und Sportbedingungen sowie Ursprünglichkeit und Tradition macht das Tannheimer Tal so einzigartig. Hier finden Gäste ideale Voraussetzungen für glückliche und vor allem stressfreie Ferientage. Im Sommer wie Winter gibt es verschiedene Veranstaltungs-Highlights. 

 vom 18. bis 21. Mai 2022

Die Schönheit und Vielseitigkeit der Tannheimer Bergwelt entdecken Wanderer und Trail-Runner bei den TRAIL-DAYS im Tannheimer Tal. Vom 18. bis 21. Mai 2022 verwandelt sich das Tal in ein riesiges Sportrevier für ambitionierte Wanderer und angehende Trail-Runner. Während der 4 Tage freuen sich die TeilnehmerInnen auf geführte Touren in unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden.  LEKI-Experte Peter Schlickenrieder führt durch interessante Workshops und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Die Expo ist auf die Trail-Runner angepasst und die Aussteller präsentieren Neuheiten und laden zum Testen ein.  Eine Teilnahme ist von einem Tag bis hin zum Komplettangebot möglich.  Beim SEEN-LAUF Tannheimer Tal am Samstag, 21. Mai wird gemeinsam am TRAIL-RUN über 30 km / 1500 Hm gestartet und die erlernte Technik und das erworbene Wissen umgesetzt. Anmeldung zu den TRAIL-DAYS. Weitere Informationen: www.tannheimertal.com/traildays

Samstag, 21. Mai 2022

Das Naturschutzgebiet Vilsalpsee, herrliche Berge und der kristallklare Haldensee bilden die Kulisse und begleiten die Läufer beim SEEN-LAUF Tannheimer Tal. Start und Ziel ist in Tannheim bei der Tennishalle/Sägerklause und den Sportlern stehen neben den zwei Laufdistanzen über 22,7 km und 10 km auch seit 2018 ein TRAIL-RUN über 30 km mit 1.500 Hm zur Auswahl. Für jeden ist etwas dabei, die Nordic Walker nehmen die 10 km Strecke in Angriff und die Wertung erfolgt nach der Mittelzeit. Kinder und Schüler treten auf einem eigenen Rundkurs im Gelände über 1 oder 2 km an.

Alle Teilnehmer/innen erhalten das SEEN-LAUF Funktionsshirt bei einer Anmeldung bis 31. März 2022!

25. und 26. Juni 2022

Manche sehen es als ungewöhnliches Naturschauspiel. Andere bewundern die geheimnisvolle Atmosphäre dieser Sommernacht. Für die Menschen im Tannheimer Tal ist es seit über 200 Jahren ein wichtiger Brauch, der an ein bedeutendes historisches Ereignis erinnert. 

Wie jedes Jahr sind es kunstvolle Feuer in Form von Kreuzen, betenden Händen oder Herzen. Damit gedenken die Bewohner dem erfolgreichen Widerstand gegen die napoleonischen Truppen, die 1796 in Tirol einfielen und auch das Tal bedrohten. Als Zeichen des Zusammenhalts aller Tiroler und für den gemeinsamen Kampf entzündeten sie damals die religiösen Motive auf den Bergrücken. Daraus entstand das Gelöbnis, das Herz-Jesu-Feuer jedes Jahr als Danksagung aufleben zu lassen. Diese Tradition ist nur eines von vielen Beispielen für das Kultur-Bewusstsein der Bewohner im Tannheimer Tal, die Geschichte und echtes Brauchtum am Leben erhalten. 

25. Juni - Herz-Jesu-Feuer in Nesselwängle und Grän-Haldensee
26. Juni - Herz-Jesu-Feuer in Tannheim, Zöblen, Schattwald und Jungholz

Juni / Juli

Ein berühmtes Gesicht ist im Tannheimer Tal zu Gast: Marcel Wüst hat eine erfolgreiche Radprofi-Laufbahn hinter sich: Insgesamt 111 Siege, davon 14 Etappenerfolge bei Tour de France, Giro d’ Italia und La Vuelta, konnte der Deutsche während seiner Profikarriere verbuchen. Im Juni und Juli bringt Wüst bei den Rennradwochen im Tannheimer Tal seine sportliche Kompetenz interessierten Rennradlern nahe. Die Ausfahrten führen durch die abwechslungsreiche Natur im und um das Tiroler Hochtal und bieten Rennradlern ideale Trainingsmöglichkeiten für den Rad-Marathon Tannheimer Tal. Unterstützt wird der TV-Radsportexperte von lokalen Guides.

Sonntag, Juli 2023

Die Ferienregion Tannheimer Tal hat für ambitionierte Rennradfahrer viel zu bieten. Ausdauer und langen Atem beweisen die Sportler beim Rad-Marathon Tannheimer. Das Highlight der Rad-Saison im „schönsten Hochtal Europas“ bietet den jährlich rund 2.000 Teilnehmern vier Distanzen mit unterschiedlichem Leistungsprofil. Zusammen mit den bewährten Strecken mit 131 Km und 700 Hm, der Variante mit 92 Km und 530 Hm und der neuen 58 Km und 400 Hm sowie der Königsdisziplin mit 220 Km und 3.500 Hm sorgen die Organisatoren für ein noch breiteres Angebot und noch mehr Glücksgefühle im Ziel. Die vielseitigen Radrouten locken auch jedes Jahr ehemalige Rad-Profis in das Hochtal. Gerrit Glomser sowie Marcel Wüst sind Dauergäste, die auch beim Rad-Marathon in die Pedale treten.

17. September 2022

Jedes Jahr am 17. September gedenken die Menschen im Tal einer Begebenheit aus dem Jahr 1796, als es ihren Vorfahren gelang, die angreifenden Franzosen abzuwehren und so das Tal vor großem Unheil zu bewahren. Die Feier beginnt früh um 9.00 Uhr: Schützen, Musikkapellen, Abordnungen, Ministranten, Priester und die Bevölkerung ziehen zum Festgottesdienst in die Tannheimer Pfarrkirche ein - sie ist übrigens die zweitgrößte in der Diözese Innsbruck. Eine Stunde später setzt sich die Sakramentsprozession in Bewegung, an deren Ende ein Kranz niedergelegt wird, um der Opfer der Kriege zu gedenken. Nach dem offiziellen Teil beginnt um 11.00 Uhr ein Frühschoppen auf dem Festplatz. Bis in den Abend hinein gibt's Musik, Tanz, Unterhaltung, kulinarische Köstlichkeiten aus der Region – und immer wieder Gelegenheit, mehr über die Geschichte des Tannheimer Tals zu erfahren.

21. September 2022

Brauchtum und Historie finden sich im Tannheimer Tal überall: Eine Tradition, die weit über die Grenzen des Tals bekannt ist und jedes Jahr im Herbst stattfindet, ist der Almabtrieb. Am Ende des Sommers kehren die Kühe von der Alm hinunter ins Tal zurück. Und dieser Abtrieb ist eine festliche Prozession. Ein beeindruckendes Schauspiel, das viele Interessierte in das „schönste Hochtal Europas“ lockt.

Grän-Haldensee: 16. September 2022
mit Festzelt und Eintreffen der Tiere ab ca. 13 Uhr.

Nesselwängle: 18. September 2022
mit Festzelt und Eintreffen der Tiere ab ca. 14 Uhr.

Tannheim: 21. September 2022
ohne Festzelt, kein Festbetrieb. Eintreffen der Tiere ab Mittag.

Schattwald: 18. September 2022
mit Fest bei der Feuerwehrhalle, Eintreffen der Tiere ab Mittag.

Änderungen vorbehalten!