Tradition

Die Geschichte im Tannheimer Tal lebt

Herz-Jesu-Feuer im Tannheimer Tal, 24./25. Juni 2017

Im Tannheimer Tal stehen die Berge einmal im Jahr in Flammen – diesmal am Wochenende des 24. und 25. Juni 2017. Was einst als Protest gegen napoleonische Truppen gerichtet war, ist heute ein beeindruckendes Schauspiel, das Jahr für Jahr viele Schaulustige in die Tiroler Ferienregion lockt.

Einheimische des Tiroler Hochtals verteilen kunstvoll Sägemehlsäckchen auf die Bergrücken im Tannheimer Tal und ordnen sie in religiösen Formen an. Betende Hände, Kreuze, Tauben oder Herzen werden dann bei Einbruch der Dämmerung zeitgleich angezündet und leuchten für die Gäste im Tal ungefähr zwei Stunden lang.
Am Samstag, 24. Juni, stehen die Berge um Nesselwängle und Haldensee in Flammen. In der folgenden Nacht brennen die Feuer in den Bergen um Jungholz, Schattwald, Zöblen, Tannheim und Grän.

Mehr Info und Bilder

17. September: Talfeiertag

Wenn die 2800 Einwohner des Tannheimer Tals alljährlich am 17. September ihren Talfeiertag begehen, gedenken sie ihrer wehrhaften Vorfahren, die anno 1796 die Franzosen zurückschlugen und eine drohende Fremdherrschaft abwendeten.

Die Feier beginnt früh um 9.00 Uhr: Schützen, Musikkapellen, Abordnungen, Ministranten, Priester und die Bevölkerung ziehen zum Festgottesdienst in die Tannheimer Pfarrkirche ein. Es folgt die Sakramentsprozession mit abschließender Kranzniederlegung im Gedenken an die Opfer der Kriege. Ab dann darf vom Frühschoppen ab 11.00 auf dem Festplatz bis in den Abend hinein gefeiert werden; bei Musik, Tanz, Unterhaltung, kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region und manch gutem Schluck wachsen traditionsbewusste Einheimische und interessierte Gäste zusammen.

Mehr Info und Bilder

Farbenfrohe Almabtriebe / Tannheim 21. 09.

Kränze aus Tannengrün, bunte Bänder, Glocken, Spiegel und Alpenblumen zieren die Kühe, die zur Feier der vollzähligen Rückkehr der Herde für den festlichen Almabtrieb aufgeputzt werden.

Der Almabtrieb in Tannheim am 21. September (Herbst-Tagundnachtgleiche) zählt zu den prächtigsten in der ganzen Region: Bis zu 700 Kühe und Jungtiere kehren von den sechs Tannheimer Alpen in den Tiroler Ort zurück, wobei sie mehr als 1.000 Höhenmeter in unwegsamem Gelände überwinden. So haben sie sich die zünftige Musikbegleitung und die bewundernden Blicken der Einheimischen und Gäste redlich verdient. Wer es zu diesem Termin nicht schafft, dem bieten sich noch zwei weitere Möglichkeiten:

  • 20. 09. Almabtrieb in Haldensee
  • 24. 09. Almabtrieb in Nesselwängle